Workshop - create a patchwork music video for Molly Nilsson

Hast Du Lust auf Video filmen, Tanzen, Performance, Make-up-Art oder auf digitale Special Effects? Das alles in Zusammenarbeit mit internationalen Künstlern? Dann komme am 18. Mai ins JuKuz und erfahre mehr über den "Create a patchwork Musikvideo" Workshop.

Ein Workshop von Ursula Böckler & Georg Graw. Melde Dich jetzt per email an: grawboeckler@gmx.de

Konzept

Kreative aus aller Welt treffen sich in Berlin um einen alternativen Lebensstil zu pflegen und künstlerische Freiheit zu leben. Ein Zentrum dieser Bewegung ist Neukölln – ein Stadtteil in dem eine eher nicht priveligierte Bevölkerung lebt, oft mit Migrationshintergrund. Diese Welten haben wenige Berührungspunkte.

Über den Workshop "Patchwork Music Video" erhalten Jugendliche die Möglichkeit mit Hilfe von Kreativen der Neuköllner Alternativszene ein Musikvideo zu realisieren. Sie lernen sich mit dem Genre auseinanderzusetzen und – learning by doing – die Arbeitsschritte einer Produktion. Dabei werden eigene Erfahrungen in Bilder umgesetzt und mit dem kreativen Gestus internationaler Künstler aufgeladen.

Ein "Patchwork Video" besteht aus unterschiedlichen Teilen, so können verschiedene Techniken ausprobiert werden. Jeder Teil wird von einer/m Kreativen betreut. Es gibt einen Tanzteil (Maru Mushtrieva/ Russland), Make up Art (Johana Szproch/ Polen), Motion Graphics (Mario Campos/ Spanien), Performance (Sofia Lomba/ Portugal) und ein Making Of (Inês G. Ferreira/ Portugal). Die Teilnehmer arbeiten in Gruppen an einem Teil des Videos. Im Schnitt werden diese zusammengefügt. Das Patchwork Musikvideo wird bei einer Release Veranstaltung öffentlich präsentiert.

Die Musik ist von der bekannten schwedischen Musikerin Molly Nilsson, die einen Track ihrer nächsten Platte zur Verfügung stellt und ihre Arbeit während des Workshops vorstellt.

Der Workshop wird von den Videokünstlern Graw Böckler geleitet, die auf kurze Formate spezialisiert sind und viele Independent-Musikvideos realisiert haben.